Wir waren auf der Suche nach einem Hund, der recht quadratisch im Körperbau ist, damit Rückenprobleme gar nicht erst auftreten. Außerdem sollte er vom Gewicht so sein, dass man den Hund auch mit 50+ noch gut handhaben kann. Und ein Hütehund sollte es sein.
So sind wir zu unserem ersten Berger des Pyrénées gekommen.
Unser Beau (Beau du petit gardienne) zog im Dezember 2010 bei uns ein. Seit dem wissen wir: Ein Berger des Pyrénées ist nicht nur quadratisch, praktisch und gut. Er ist viel mehr als das! Er ist Frechdachs, Clown und Seelentröster, Therapiehund, Charmeur und …
Seit Februar 2016 hat Beau Verstärkung bekommen. Lia (Limany vom Jubaldin) hat unser Rudel komplett gemacht.

Nach und nach entstand der Wunsch selbst diese tollen Hunde zu züchten, so dass wir jetzt, wenn alles klappt, Anfang 2019 unsere ersten Welpen haben werden. Wir freuen uns sehr auf dieses große Abenteuer und werden unser bestes geben, um gesunde und gut sozialisierte Welpen an ihre künftigen Besitzer abgeben zu können.
Falls Sie interessiert sind kommen Sie uns gerne besuchen.

(Fotos: Bernd Küker, privat)